Unser Ratgeber für Sie:

Wer auf der Suche nach einem Kredit für Lehrer ist, der wird immer wieder auf das sogenannte Beamtendarlehen stoßen. Im Vergleich zu anderen Verbrauchern, welche keinen Beamtenstatus haben, genießen Lehrer teilweise deutlich höhere Summen bei Krediten.

Lehrer bekommen besondere Kredite

In der Gesellschaft haben Lehrer einen besonderen Status, weil diese meist verbeamtet sind. Dank ihrem Status sehen die Banken Lehrer gerne als Kreditnehmer und es gibt in der Regel bei der Kreditaufnahme dann keine Schwierigkeiten.

Dabei haben die Lehrer eine Entscheidung für ihren Kredit zu treffen. Sie können sich entweder für einen normalen Kredit entscheiden, ob aber sie nutzen das Beamtendarlehen. Dabei ist die Laufzeit in der Regel bei dem Beamtendarlehen extra lang.

 

Das Beamtendarlehen

Es handelt sich dabei um eine spezielle Form eines Kredites, welche nur ein bestimmter Personenkreis erhalten kann. Dabei wird eine kapitalbildende Lebensversicherung mit dem Darlehen kombiniert. Das Darlehen wird dann während der ganzen Laufzeit nicht getilgt und die Laufzeit kann bei zwölf, fünfzehn oder auch zwanzig Jahren liegen. Der Lehrer bezahlt die Sparrate der Lebensversicherung und aus dem Kredit nur die Zinsen. Dann gibt es eine identische Fälligkeit der Lebensversicherung und Darlehen. Wird die Lebensversicherung fällig, dann wird das Darlehen mit dem Auszahlungsbetrag getilgt.

Falls es zu einem Überschuss kommt, so erhält ein Beamter diese ausgezahlt. Dabei muss insgesamt gesagt werden, dass sich das Beamtendarlehen nur für eine größere Anschaffung lohnt. Wer nur einen Urlaub finanzieren will oder aber einen neuen Fernseher kaufen möchte, der sollte sich von einer Bank einfach einen Kredit für Lehrer überlegen. Zwar nennt sich der Kredit dann nicht Kredit für Lehrer, doch es kommen eben Sofortkredite oder Onlinekredite in Frage. Die Lehrer sind hier bei der Kreditvergabe nicht ausgeschlossen und werden sogar gerne gesehen.

Die Banken sehen Beamten bei der Vergabe von Krediten sehr gerne. Der Lehrer hat also die freie Entscheidung, was seinen Kredit betrifft. Wer allerdings dann später ein Beamtendarlehen aufnehmen möchte, der muss bis dahin sämtlichen normalen Ratenkredit abgelöst haben. Viele wünschen sich auch nur einen geringen Nebenkredit und interessieren sich deshalb für den Schweizer Kredit ohne Schufa-Auskunft. Die Anfragen bei der Schufa bleiben ohne Ergebnis, weil wegen dem laufenden Kredit keine Schufa-Meldung gemacht wird. Lehrer sind generell auch bei Schweizer Banken gerne als Kunden gesehen.

Wichtige Informationen zu dem Kredit für Lehrer

Lehrer genießen bei Kreditgebern immer einen guten Ruf. Sie können also einen Kredit für Lehrer aufnehmen oder gleich ein Beamtendarlehen aufnehmen. Das Einkommen von Lehrern ist sicher und gut. Die Kreditgeber erhalten somit immer eine Garantie, dass die Verpflichtungen voraussichtlich auch erfüllt werden. Die Kreditgeber gehen auch davon aus, dass ein Lehrer verantwortungsbewusst mit einem Kredit umgeht.

Dies sollte eben der Fall sein, weil ein Lehrer generell ein gutes Bildungsniveau hat. Für größere Wünsche gibt es eben das Beamtendarlehen. Die Laufzeiten sind sehr lang, die Beträge außergewöhnlich hoch und die Konditionen günstig. Eine saubere Schufa-Auskunft ist hierfür die einzige Voraussetzung. Das Beamtendarlehen ist für größere Investitionen geeignet, weil die Kreditbeträge dabei hoch sind. Falls ein normaler Kredit für Lehrer von der Bank beansprucht wird, dann sollte zuvor ein Kreditvergleich durchgeführt werden.

Bewertung

Wertung: 4.75 / 5 Sterne (8 Stimmen)
Bewertungen für Finanzen-Ratgeber.org