Unser Ratgeber für Sie:

Ist ein Kredit mit negativer Schufa und Bürge wirklich die einzige Chance auf Kredit? Wir zeigen ihnen, wann die Bürgschaft sinnvoll ist und welche Kreditangebote sich ohne Bürgen umsetzen lassen.

Kredit mit negativer Schufa mit Bürge – Entschuldung

Eine schlechte Schufa ist nicht das Ende aller Kreditchancen oder gar der Eigenverantwortlichkeit für Kreditentscheidungen. Ein Kredit mit negativer Schufa ist mit Bürge, aber auch ohne Bürgen möglich. Für Kreditvergaben ist das Angebot, einen solventen Bürgen benennen zu können, praktisch der höchste Trumpf des Kreditinteressenten. Ein finanzstarker Bürge oder Mitantragsteller reduziert das Kreditrisiko des Kreditinstitutes deutlich. Für den Fall des Zahlungsausfalls des Schuldners haftet der Bürge praktisch für alles.

Eine Kreditbürgschaft für einen anderen Menschen zu übernehmen, ist grundsätzlich riskant. Selbst eine Bürgschaft für einen Kreditnehmer mit bester Bonität bedeutet für den Bürgen ein Risiko. Ungleich höher wird das Risiko, wenn für einen Schuldner gebürgt wird, der bereits die eigene Bonität verloren hat. Die Bürgschaft kann den eigenen finanziellen Ruin nach sich ziehen und sollte niemals leichtfertig angeboten werden.

Trotzdem ist schwarz-weiß Denken fehl am Platz. Einem Angehörigen mit einer Bürgschaft einen Neustart zu ermöglichen, dafür kann es sich lohnen, als Bürge Verantwortung zu übernehmen. Trotzdem dürfen eigene Interessen nicht völlig verdrängt werden. Nur wer vom Schlimmsten ausgeht, wird nicht negativ überrascht werden. Niemand kann allein die Welt retten. Selbst eine Einzelperson wieder in geordnete finanzielle Fahrwasser zu führen kann den Bürgen überfordern.

Bürgschaft ja, aber unter welchen Voraussetzungen?

Der Bürge sollte seine Zustimmung, beim Kredit mit negativer Schufa als Bürge zu haften, nicht ohne Forderungen zustimmen. Der Kredit muss zu einer nachhaltigen Verbesserung der Lebensumstände führen. Außerdem ist es wichtig, dass der Kreditnehmer seinem Bürgen jederzeit uneingeschränkten Einblick in die Kreditsituation einräumt. Nur so ist sichergestellt, dass eine nicht gezahlte Rate nicht aus falscher Scham verschwiegen wird.

Für den Bürgen ist es günstiger, einmal eine Rate im Notfall zu übernehmen, als zu spät von Kreditproblemen zu erfahren. Wurde der Kredit bereits gekündigt, dann wird es für den Bürgen richtig teuer. Die einfachste Möglichkeit die Kontrolle zu behalten ist es, den Kredit vom eigenen Konto abbuchen zu lassen. Der Kreditnehmer überweist an den Bürgen. Außerdem darf eine Bürgschaft nur für einen Kredit übernommen werden, der vom Bürgen zur Not wirklich abgezahlt werden kann.

Die letzte grundsätzliche Voraussetzung, die ein Bürge einfordern sollte, ist die Nachhaltigkeit der Hilfe durch den Kredit. Der Kredit muss den Kreditnehmer in die Lage versetzen, wieder ein finanziell geordnetes Leben zu führen.

Spezialkredite trotz Schufa mit und ohne Bürgen

Hilfe bei der Suche nach einem seriösen Kredit mit negativer Schufa mit Bürge und ohne Bürge bieten etablierten Vermittler. Mit 40 Jahren Geschäftserfahrung wäre Bon Kredit ein Beispiel für einen etablierten Vermittler. Über Spezialanbieter kann der Vermittler sogar eine komplette Umschuldung trotz Schufa ermöglichen.

Vermeidbar ist ein Kredit mit negativer Schufa und Bürge, die Eigenverantwortlichkeit für Kreditwünsche bleibt ohne Bürgen erhalten, durch Kreditportale. Marktführer bei der Vermittlung von Problemkrediten von privat an privat sind die Portale Smava und Auxmoney. Auch ohne Bürgen können größere Finanzierungswünsche mit langer Laufzeit über die Portale erfüllbar sein.

Ein Schweizer Kleinkredit ohne Schufa, 3.500 Euro oder 5.000 Euro, wird immer ohne Bürgen vergeben. Reicht eine kleine Summe aus, dann ist der Auslandskredit die beste Alternative zum Kredit mit negativer Schufa und Bürge.

Bewertung

Wertung: 4.75 / 5 Sterne (8 Stimmen)
Bewertungen für Finanzen-Ratgeber.org