Service Hotline für Kreditvermittlung: 0800 7628240

Sofortkredit unter 1000

Anschaffungen und Rechnungen müssen nicht immer hoch sein. Auch kleine Dinge kosten zwar Geld, aber die halten sich oft im Rahmen. Aber auch diese Dinge müssen bezahlt werden und nicht jeder hat das Geld, um eine unerwartete Rechnung zu begleichen oder sofort eine wichtige Anschaffung zu tätigen. So kann ein Sofortkredit unter 1000 Euro aufgenommen werden.

Problemlose Kreditaufnahme möglich ?

Oft ist die Kreditaufnahme problemlos, wenn die Kreditsumme sehr gering ist. Bei einem Sofortkredit unter 1000 Euro handelt es sich um einen Kleinkredit, der tagtäglich vergeben wird. Bei Hausbanken muss der Kunde keine große Überprüfung der Bonität erwarten. Der Bank reicht es oft, dass sie bei den Kontobewegungen sehen, dass ein Gehalt regelmäßig eingeht. So kann der Sofortkredit unter 1000 Euro schnell und unkompliziert beantragt werden.

Aber auch wenn es sich so einfach anhört, einige Kunden können nicht von dem Kredit profitieren. Auch wenn Banken oft auf verschärfte Prüfungen verzichten, bedeutet das nicht automatisch, dass sie den Antragsteller gar nicht prüfen. Wer hier durch das Raster fällt, der wird einen Antrag nicht stellen können.

Ausnahmen bei der Kreditaufnahme

Auch wenn es sich bei einem Sofortkredit unter 1000 Euro um einen Kleinkredit handelt, bedeutet das nicht automatisch, dass dieser auch an jeden vergeben wird. Es ist immer noch das Geld von der Bank und diese will auch kleine Beträge auf jeden Fall zurück gezahlt bekommen.

Gerade bei Hausbanken wird es schnell zu einer Ablehnung kommen, denn ihnen reicht ein paar Minuten, um auf das Konto des Antragstellers zu prüfen. Hier sehen sie, ob ein Gehalt aus einer Beschäftigung eingezahlt wird oder ob das Geld vielleicht vom Sozial – oder Arbeitsamt kommt. Im letzteren Fall entscheidet die Bank knallhart, dass der Kunde keinen Kredit bekommt.

Diese Ablehnung ist berechtigt, auch wenn es sich um einen Sofortkredit unter 1000 Euro handelt. Arbeitslose oder Sozialhilfeempfänger haben kein Einkommen, welches sie für die Rückzahlung nutzen können. Sie bekommen jeden Monat Geld vom Staat, dürfen dieses aber nicht für eine Kreditrate verwenden.

Darüber hinaus kann die Bank das Geld nicht pfänden. Zu einer Pfändung kommt es immer dann, wenn der Kreditnehmer seine Zahlungen einstellt, sodass die Bank keine Möglichkeit hat, das Geld zurück zu bekommen. Also sind diese Personen ausgeschlossen und erhalten kein Geld.

Bei Geringverdienern, wie Teilzeitkräfte oder Auszubildende sieht es anders aus. Sie haben zwar ein geringes Einkommen, können mit diesem aber einen Kredit tilgen. Ein Kleinkredit ist in wenigen Monaten abbezahlt, sodass auch die Kreditsumme sehr gering ist, die monatlich getilgt werden muss.

Bank verweigert den Kredit – gibt es Auswege ?

Sollte des wirklich dazu kommen, dass die Bank den Kredit verweigert, ist es schwer, einen Ausweg zu finden. Schwer bedeutet jedoch nicht unmöglich, denn es gibt durchaus einen Ausweg. Dieser Ausweg sollte aber nur genutzt werden, wenn die Kreditsumme wirklich dringend benötigt wird. Für Anschaffungen, die noch Zeit haben, sollte der Kredit nicht aufgenommen werden. Wichtige Rechnungen hingegen verlangen oft keinen weiteren Aufschub.

So kann in Ausnahmefällen über einen Privatkredit nachgedacht werden. Bei einer geringen Summe kann zum Beispiel die Familie gefragt werden. Wenn jeder einen kleinen Betrag gibt, wäre ein Kredit unter 1000 Euro schnell zusammengelegt. So könnte der Kreditnehmer seine Rechnung bezahlen und die geliehene Summe in kleinen Raten zurück zahlen.

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen

Jetzt unverbindliche Kreditanfrage stellen - mit Sofortzusage

Kreditauszahlung innerhalb 4 Tage

  • Starten Sie jetzt Ihre Kreditanfrage (damit kommt noch kein Vertrag zustande).
  • Nach Prüfung Ihrer Anfrage ist das Geld schon nach 4 Tagen auf Ihrem Konto.
  • Sie müssen dazu nur unser Angebot annehmen. Wenn nicht, dann nicht. Kein Haken, keine Vorkosten.

Wie viel Geld benötigen Sie?