Eine seriöse Kreditvermittlung ist auch ohne Schufa möglich. Der Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten klingt eindeutig nach einem seriösen Angebot. Welche Fallen, außerhalb der Vorkosten noch lauern können, lesen Sie im Beitrag.

Schweizer Kredit ohne Schufa, ohne Vorkosten – seriöse Vermittler

Der Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten ist beinahe etwas, wie das Markenzeichen seriöser Vermittler für schufafreie Kreditlösungen. Beworben wird üblicherweise der Auslandskredit einer Liechtensteiner Bank. Die Werbung verspricht, dass der Vermittler sich an die bestehenden Gesetze hält. Der Kreditversuch ist ohne Vorkosten möglich. Genau so sieht es, die in §655 BGB geregelte Vergütung für Kreditvermittler vor. Der Vermittler hat im Erfolgsfall einen Anspruch auf seine vorher vereinbarte Provision. Entstehen belegbare Auslagen, so darf er auch dafür einen Erstattungsanspruch geltend machen.

Vermittler, wie Bon Kredit, halten sich streng an diese Regelungen. Der Kreditversuch ist daher risikolos. Geld verdienen seriöse Vermittler nur, wenn sie Erfolg haben.

Trotz der strengen gesetzlichen Vorgaben gibt es immer Trittbrettfahrer, die sich eine Hintertür aufhalten oder sogar rechtswidrig Vorkasse verlangen. Wer auf unseriöse Anbieter hereinfällt, Zahlungen leistet, hat trotz der harten Gesetze kaum eine Chance sein Geld je wiederzubekommen. Zwischen 300 Euro und 700 Euro wird der Geldbetrag geschätzt, den Kreditinteressenten durchschnittlich verlieren, wenn sie an den Falschen geraten.

Tricks, auf die niemand hereinfallen sollte

Die Werbung, für einen Schweizer Kredit ohne Schufa ohne Vorkosten, sagt nichts darüber aus, wer wirklich hinter dem Angebot steht. Plumpe Methoden, wie Vorkasse zu verlangen, sind mittlerweile bekannt. Wer immer noch darauf hereinfällt, dem kann mit guten Worten nicht geholfen werden. Er wird sein Geld verlieren und einem Gesetzesbrecher die Taschen füllen.

Schwieriger zu durchschauen ist das Geschäft mit der Hoffnung. Wer lange nach einem seriösen Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten gesucht hat, ist oft verzweifelt. Das Geschäftsmodell basiert darauf, das die Angst eine Kreditchance zu verlieren, nahezu jede Unterschrift möglich macht. Die vorläufige Kreditzusage oder ein Schreiben, dass der Kredit nun bald zu Auszahlung kommen könnte, bereitet das Geschäft vor.

Beigelegt oder im persönlichen Gespräch vorgestellt werden nun andere Angebote, die den Kunden auch noch „interessieren“ könnten. Möglich sind Versicherungen, Kapitalanlagen und jeder andere Vertrag, der eine Provision einbringen könnte. Beliebt können auch Hausbesuche sein, um einen Kreditinteressenten zur Ader zu lassen. Die Beratung ist zwar, wie es meist versprochen wird, kostenlos. Doch die Anfahrtskosten dürfen, ganz legal, als Auslagen abgerechnet werden.

Seriöse Vermittlungsangebote erkennen

Nur die Werbung für einen Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten kann keine Aussage zur Seriosität getroffen werden. Früher sagte der Besuch der Web-Seite viel über den Vermittler aus. Heute sind nahezu alle Homepages professionell gestaltet. Erkennbar werden unseriöse Vermittler erst im Verlauf des Antragsverfahrens. Ein Warnhinweis sind komplizierte Vertragstexte. Eine Vermittlungsvereinbarung passt bequem auf eine Seite.

Zu warnen ist vor einem Finanzsanierungsvertrag, der statt eines Vermittlungsvertrages vorgelegt wird. Der gesetzliche Schutz vor Übervorteilung ist bei Sanierungsverträgen viel geringer. Sollte eine Nachnahmesendung im Briefkasten liegen, dann versucht der Vermittler sich auf diese Weise zu bereichern.

Vorsicht ist auch geboten, wenn ein Schweizer Kredit ohne Schufa und ohne Vorkosten von privat im Hintergrund stehen soll. Diese Angebote sind meist nicht real und unterliegen keiner gesetzlichen Kontrolle.

Bewertung

Wertung: 4.71 / 5 Sterne (7 Stimmen)
Bewertungen für Finanzen-Ratgeber.org