Es ist die paradoxe Situation auf dem Kreditmarkt, dass die Menschen, die im Prinzip am dringlichsten ein Darlehen benötigen würden, die größte Schwierigkeit haben, eines zu bekommen. Ein Kredit trotz niedrigem Einkommen bereitet jedem Bankbearbeiter immer wieder Kopfschmerzen, denn er muss einen Weg finden, wie er das größte Problem bei einer solchen Darlehensvergabe umgeht.

 

Der Kredit trotz niedrigem Einkommen und der Faktor der Bonität

Der Kredit trotz niedrigem Einkommen muss die Schwierigkeit aus dem Weg räumen, dass die Bonität im Prinzip nicht ausreichend ist, um eine Darlehensvergabe zu rechtfertigen. Bonität meint die Kreditrückzahlungsfähigkeit eines Menschen. Diese berechnet sich anhand mehrerer Größen. Erst einmal wird das Nettoeinkommen zugrunde gelegt, davon zieht man die lebensnotwendigen Kosten ab. Dazu gehören Miete, Verpflegung, aber auch ein gewisse Summe für Benzin und ähnliches. Zudem zählen auch Kreditraten für ältere Darlehen dazu. Was anschließend übrig bleibt, sollte ausreichen, um die monatliche Kreditrate bequem zu tilgen. Richtwert ist, dass man wenigstens zehn Prozent des eigenes Nettoeinkommens zurückbehalten kann. Der Kredit trotz niedrigem Einkommen krankt eben genau daran. Bei ihm bleibt eigentlich nicht die nötige Summe zurück, um das Darlehen zu tilgen.

 

Der Kredit trotz niedrigem Einkommen und die Darlehensoptionen

Will man ein Darlehen haben, muss man sich mit niedrigem Einkommen aus diesem Grund häufig mit einem Kleinkredit begnügen, weil der leichter zu kriegen ist. Als Kleinkredit zählen Summen zwischen 1500 und 10.000 Euro. Ebenfalls zu bekommen ist der Dispo. Diese Kreditlinie, die direkt auf das Girokonto angerechnet wird, kann bei den meisten Banken bis zu 250 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens betragen. Möglicherweise können die Kredite etwas großzügiger ausfallen, wenn es sich um erkennbare Investitionen in eine wirtschaftlich bessere Zukunft handelt. Wenn man also beispielsweise ein erfolgsversprechendes Konzept für die Selbstständigkeit oder die Teilselbstständigkeit hat, so kann dies Banken dazu animieren, auch großzügigere Darlehen zu vergeben.

 

Der Kredit trotz niedrigem Einkommen und die externe Hilfe

Die Alternative dazu, wenn man einen größeren Kreditbetrag benötigt, ist es, sich externe Hilfe zu sichern. Als solche gilt beispielsweise ein Bürge, der eine rechtlich verbindliche Bürgschaftserklärung unterzeichnet und auf diese Weise den eigenen Kreditantrag sichtbar aufwertet. Alternativ kann man auch einen Mitschuldner bei der Bank vorstellen. Mitschuldner sind Personen, die gemeinsam mit einem den Kreditantrag stellen. Die Last wird dann also auf vier statt auf zwei Schultern verteilt. Mitschuldner sind in der Regel Eheleute oder die Lebenspartner oder sonstige Verwandte. Es gibt Finanzinstitute, die fordern von Ehepaaren generell, dass diese den Kreditantrag gemeinsam stellen. Für ein Darlehen mit niedrigem Einkommen ist die Strategie absolut sinnvoll, denn auf diese Weise kann man die Chancen, den Kredit auch wirklich zu erhalten, deutlich erhöhen, selbst wenn der Ehepartner nicht einmal über ein eigenes Einkommen verfügen sollte.